Getriebebohrmaschinen – Die Bohrmaschine mit Zahnrädern

GetriebebohrmaschinenDie Getriebebohrmaschine ist im Hausbedarf ein echter Alleskönner. In der Industrie werden Getriebebohrmaschinen oft als Standbohrmaschinen eingesetzt, da so die offensichtlichen Nachteile ausgebessert werden. Wenn Sie eine Getriebebohrmaschine kaufen möchten, sollten Sie sich einen Testbericht zur Hilfe nehmen oder auf die Erfahrungen und Empfehlungen der Käufer und Hersteller achten.

Getriebebohrmaschine Test 2016

Ergebnis 1 - 1 von 1

sortieren nach:

Raster Liste

Wissenswerte Infos

GetriebebohrmaschinenGrundsätzlich handelt es sich bei einer Getriebebohrmaschine um einen Bohrmaschinentyp, der sowohl bohren als auch schrauben kann. Allerdings werden normale Bohrmaschinen mit einem speziellen Motor betrieben, welcher – einfach ausgedrückt – eine andere Bauweise aufweist, als eine Getriebebohrmaschine.

Der Testbericht zeigt, dass die Getriebebohrmaschine mit einem Zahnradgetriebe angetrieben wird. Das hat den Vorteil, dass durch die Zahnräder eine kompakte Bauweise gewährleistet werden kann. Das liegt vor allem an dem hohen Wirkungsgrad der Zahnräder. Je feiner und kleiner die Zahnräder, desto höher ist der Wirkungsgrad der Utensilien. Im direkten Vergleich mit sehr minderwertig verarbeiteten Getriebebohrmaschinen kann man dann aber auch die offensichtlichen Nachteile erkennen.

Eine Getriebebohrmaschine beginnt zu schwingen, wenn die Zahnräder schlecht verarbeitet wurden. Das liegt an der Bauweise, weswegen Getriebebohrmaschinen in der Industrie oft als Standbohrmaschine oder Tischbohrmaschine eingesetzt werden. Die feste Verankerung gleicht die Schwingung aus und verhindert so, dass Sie ungenau bohren. Möchten Sie die Schwingung völlig verhindern, dann müssen Sie die Qualität der Zahnräder erhöhen.

Die Schwingung der Bohrmaschine kommt daher, da die Zahnräder durch Formschluss zusammengehalten werden. Unter Formschluss versteht man in der Maschinenbautechnik eine Verbindung, die sich auch bei unterbrochener Kraftübertragung nicht lösen kann. Bekannte stoffschlüssige Verbindungen sind Nietverbindungen oder eben die hier erwähnten Zahnradverbindungen.

Zusammengefasst für Sie

  • Funktioniert ohne Schlag
  • Stoffschlüssige Verbindung / Zahnräder
  • Nicht zum Bohren von Beton geeignet
  • Je höher das Drehmoment, desto besser die Leistung
  • leistungsstärker als normale Bohrmaschinen
  • Fixierungen nötig, da sonst die Schwingungen zu stark sind
  • Minderwertige Zahnradverbindungen erzeugen höhere Schwingungen

Das richtige Material für die Getriebebohrmaschine

Eine Getriebebohrmaschine funktioniert ohne Schlag. Aus diesem Grund wird diese Bohrmaschine nicht für Hart-, Leicht- oder Normalbeton eingesetzt. Da mit dem Zahnradgetriebe allerdings sehr hohe Wirkleistungen erzielt werden, können Sie mit einer Getriebebohrmaschine sehr harte Materialien durchbohren. In der Industrie werden Getriebebohrmaschinen gerne bei Metall oder Keramiken eingesetzt, die mit normalen Bohrmaschinen kaum durchbohrt werden können.

Tipp! Allerdings muss auch bei diesen Utensilien sichergestellt werden, dass die Bohrmaschine nicht zu stark schwingt. Ist das dennoch der Fall, kann das Drehmoment angepasst werden.

Schauen Sie sich im Shop die Getriebebohrmaschinen an und entscheiden Sie anhand der Empfehlungen und der Erfahrungsberichte, welches Modell Ihr persönlicher Testsieger sein soll. Anschließend können Sie das Produkt bequem online bestellen – der Versand erfolgt im Anschluss.

Wer allerdings eine Getriebebohrmaschine für den Hausbedarf kaufen möchte, sollte immer das passende Zubehör besitzen. So ist es enorm wichtig, dass Sie die Getriebebohrmaschine in irgendeiner Weise fixieren.

Tipp! Durch die stoffschlüssige Verbindung der Zahnräder entsteht eine Schwingung, die durch das Hand-Arm-System nur schwer ausgeglichen werden kann. Gerade bei hohen Drehzahlen können so sehr ungenaue Bohrungen entstehen. In der Regel werden neue und gebrauchte Getriebebohrmaschinen aber nur sehr selten im Eigenheim eingesetzt.

Wenn Sie eine Getriebebohrmaschine kaufen, sollten Sie zudem darauf achten, dass Ihr Modell die passenden Ersatzteile besitzt. Getriebebohrmaschinen haben eine sehr lange Lebensdauer, weswegen manche Produkte mehrere Jahrzehnte überdauern. Aus diesem Grund sollten Sie sich informieren, ob es für Ihr Produkt  – egal ob gebraucht oder neu – die nötigen Ersatzteile vorrätig gibt.

Holzmann Epple Maschinen
Gründungsjahr 2010 1976
Besonderheiten
  •  vertreten in Österreich, Deutschland und Tschechien
  • Spezialist für Holz- und Metallbearbeitung
  • drei Preiskategorien im Sortiment: Standard, E-Line und HIGHLINE
  • Produkte werden in  China/Taiwan gefertigt

Vor- und Nachteile einer Getriebebohrmaschine

  • der größte Vorteil ist allerdings, dass Sie mit diesem Modell sehr hohe Leistungen erzielen können. So können selbst härteste Materialien durchbohrt werden – gerade in der Industrie sind diese Eigenschaften sehr wichtig.
  • sehr lange Lebensdauer
  • es kann auch in sehr harte Materialien gebohrt werden
  • hohes Gewicht

Getriebebohrmaschinen online kaufen

Die Getriebebohrmaschine erzielt im direkten Vergleich gute Wertungen. Sie ist gerade in der Industrie eine gern gesehene Bohrmaschine, wird im Hausgebrauch aber nur selten genutzt. Das liegt am hohen Gewicht und an den auftretenden Schwingungen. Im Testbericht kann sich das Modell allerdings durchaus beweisen, wenn auch die Preise sehr hoch sind. Sie erhalten mit einer Getriebebohrmaschine allerdings ein sehr langlebiges Produkt, welches sogar Jahrzehnte überdauern kann. Im Online Shop finden Sie hierfür das passende Zubehör – egal für neue oder gebrauchte Maschinen.