Mini-Bohrmaschinen – die kleine Bohrmaschine für den Hausbedarf

Mini-BohrmaschinenWährend große Bohrmaschinen im Vergleich auch große Arbeiten verrichten, kommt die Mini-Bohrmaschine mit kleinen Arbeiten aus. Sie wird immer dann eingesetzt, wenn filigrane Arbeiten nötig sind, die keine große Schlagenergie benötigen. Auf welche Faktoren Sie achten sollten, wenn Sie eine kleine Bohrmaschine im Shop kaufen, zeigt Ihnen der Mini-Bohrmaschine Test.

Mini-Bohrmaschinen Test 2016

Ergebnisse 1 - 5 von 5

sortieren nach:

Raster Liste

Wissenswertes für den Start

Mini-BohrmaschinenWer eine Mini-Bohrmaschine sucht, der wird in der Regel ein Bastler oder Modellbauer sein. Eine Mini-Bohrmaschine besitzt – anders als die großen Bohrmaschinen – keinen abgewinkelten Haltegriff. Wenn Sie eine Bohrmaschine in einem solchen Format kaufen wollen, dann erkennen Sie die Mini-Bohrmaschine an der einfachen Form. Sie ähnelt der Form eines dicken Stiftes und liegt deshalb bei sehr detaillierten Arbeiten sehr gut in der Hand.

Gerade Zahnärzte und Modellbauer benutzen die Mini-Bohrer sehr oft. Die Mini-Bohrmaschine kann leicht bedient werden und erzielt beste Ergebnisse auf ihrem Gebiet. Wenn Sie allerdings Beton durchbohren möchten, dann greifen Sie lieber zu einer Schlagbohrmaschine. Einen eingebauten Schlag besitzt die Kleinbohrmaschine daher nicht.

Die Mini-Bohrmaschine kann also lediglich rotieren und somit ein Bohren ermöglichen. Allerdings haben sich im Laufe der letzten Jahre immer mehr Menschen sinnvolle Zubehör Artikel überlegt, die man mit der Mini-Bohrmaschine nutzen kann. So lassen sich nicht nur Bohrer und Mini-Bohrer auf die Spitze stecken, sondern auch kleine Fräser, Sägeblätter oder Schleif- und Polierstifte. Im Internet finden Sie zahlreichen Zubehör und Ersatzteile zu günstigen Preisen, wenn Sie eine Kleinbohrmaschine im Set kaufen möchten.

Eine Kleinbohrmaschine besitzt – anders als die großen Bohrmaschinen – ein verringertes Bohrfutter. Häufig müssen Sie sich hierfür spezielle Mini-Bohrer aussuchen, die dann auf die Spitze gesteckt werden. Normale Bohrer werden Ihnen hier nicht viel nützen. Allerdings sind solche Mini-Bohrer auch so ausgelegt, dass sie sehr feinsäuberlich bohren und schrauben können. Bei einem Mini-Bohrer erreichen Sie Größen für bis zu 1 mm. Laut Erfahrungen von anderen Käufern werden solche Bohrergrößen vor allem beim Bau von Modelleisenbahnen genutzt.

Das richtige Material für die Mini-Bohrmaschine

Wenn Sie eine Mini-Bohrmaschine im Shop kaufen, dann sollten Sie sich im Klaren sein, dass Sie hiermit keinen Beton bohren können. Auf der einen Seite besitzt die Mini-Bohrmaschine keinen Schlag, auf der anderen Seite reicht auch die Energie meist nicht für solche Bohrungen aus. Eine gute Bohrmaschine besitzt allerdings ein ausreichendes Drehmoment. Oft erhalten Sie Produkte im Set, die eine eingebaute Drehmomentregelung besitzen. So können Sie die Drehzahl bis zu 35.000 Umdrehungen die Minute regeln. Bei solch einer hohen Drehzahl können Sie selbst härtestes Metall sehr fein bohren oder fräsen – es sei denn, Sie haben den passenden Mini-Bohrer. Empfehlungen kommen hier oft von den Herstellern, welche die Bohrer zusammen mit Bohrmaschinen anbieten. Hier erzielen Sie dann auch – im direkten Preisvergleich – die besten Preise für gute Angebote.

Mini-Bohrmaschine – Übersicht

  • filigraner Bohrschrauber ohne Schlag
  • nicht für Beton geeignet
  • je höher das Drehmoment, desto besser die Leistung
  • Zubehör wie Ersatzteile, Kabel, Satz von Aufsätzen, Fräser und Sägeblätter kann zusätzlich erworben werden

Die Vor- und Nachteile einer Mini-Bohrmaschine

Schauen Sie sich einmal die Kleinbohrmaschine an, werden nicht viele Vorteile ins Auge fallen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch nicht viele Nachteile. Die Kleinbohrmaschine kann nicht mit den großen Modellen mithalten, aber das will dieses Modell auch gar nicht.

Wenn Sie sich eine Kleinbohrmaschine im Shop kaufen bzw. online bestellen, dann benötigen Sie sie sehr wahrscheinlich für einen ganz bestimmten Verwendungszweck. Sie möchten keine großen Bohrungen in Wänden vornehmen, sondern konzentrieren sich auf die filigranen Arbeiten.

Tipp! Hier ist die Mini-Bohrmaschine der ideale Partner für Anwendungen, bei denen höchste Präzision gefordert ist. Durch die Stiftform liegt der Bohrer sehr gut in der Hand. Er lässt sich präzise bedienen, sodass selbst kleinste Löcher gut gebohrt werden können. Achten Sie beim Kauf allerdings auf die richtige Leistung und die passenden Mini-Bohrer. Normale Bohrer passen nicht immer in das Bohrfutter einer Mini-Bohrmaschine.

Leider können Sie mit einer Mini-Bohrmaschine keine großen Löcher in die Wände bohren. Wenn Sie also einen Alleskönner suchen, sind Sie bei diesem Modell an der falschen Adresse. Theoretisch könnten Sie zwar in die Wände bohren, allerdings müssen Sie das Gerät dann sehr umständlich halten. Wenn Sie allerdings einen Blick ins Internet werfen, können Sie manche Ersatzteile finden, die als Haltegriffe für Bohrmaschinen dienen. So können Sie laut Erfahrungsberichten eine kleine Bohrmaschine zu einer großen Maschine umfunktionieren. Dieser Vorgang macht aber nicht immer Sinn, da Mini-Bohrmaschinen nicht immer die nötige Leistung aufweisen. Gerade beim Bohrfutter haben die meisten Geräte nur einen maximalen Durchmesser von 3,2 mm. Zum Vergleich: Normale Bohrmaschinen haben ein Bohrfutter von maximal 13 mm.

Proxxon Mannesmann Dremel
Gründungsjahr 1977 1890 1932
Besonderheiten
  • spezialisiert auf die Produktion von Elektrofeinwerkzeugen
  • die Marke für Hobbybastler und Modellbauer
  • zahlreiche Erfindungen und Innovationen gehen auf das Unternehmen zurück
  • erst seit 1977 wird mit Elektrowerkzeugen gehandelt
  • weltweit in über 25 Ländern vertreten
  • Mini-Bohrmaschinen von Dremel verfügen über einen kleinen Hängebügel, um das Werkzeug an einem Werkzeugständer aufzuhängen

Vor- und Nachteile einer Mini-Bohrmaschine

  • geringes Gewicht
  • sehr kleines Bohrfutter
  • ideal für präzise Bohrungen
  • Überlastungen sollten vermieden werden – Überhitzungsgefahr

Online-Bestellung von Mini-Bohrmaschinen

Im direkten Vergleich und Test hat sich gezeigt, dass die Mini-Bohrmaschine nicht mit großen Bohrmaschinen konkurrieren kann. Allerdings sei auch erwähnt, dass die Kleinbohrmaschine dies gar nicht will. Die Mini-Bohrmaschine hat eigene Einsatzgebiete, bei denen präzise Arbeiten verrichtet werden. Hier kann die Kleinbohrmaschine glänzen. Wenn Sie viel Leistung benötigen, nutzen Sie ein Modell mit Stromkabel. Andernfalls gibt es auch Modelle, die mit einem Akku auskommen – diese sind sehr mobil in der Anwendung. Schauen Sie sich im Shop um und suchen Sie sich Ihren persönlichen Testsieger. Wer keine neuen Geräte kaufen möchte, kann die Mini-Bohrmaschinen auch gebraucht mieten oder leihen. Für einen etwas häufigeren Einsatz lohnt sich der Erwerb einer kleinen Bohrmaschine allerdings bereits.