Nassbohrmaschinen – die nasse Diamantbohrmaschine

NassbohrmaschinenEine Nassbohrmaschine ist eine Sonderform der Kernbohrmaschine. Sie kommt gerade dann zum Einsatz, wenn sanitäre Anlagen errichtet werden, bei dem eine aktive Wasserkühlung beim Bohren nötig ist. Eine Nassbohrmaschine eignet sich für Fliesen und besitzt einen breiten Bohrkopf aus Diamant. Auf welche Faktoren Sie zusätzlich beim Kauf einer Nassbohrmaschine achten sollten, verrät Ihnen dieser Testbericht. 

Nassbohrmaschinen Test 2016

Ergebnisse 1 - 2 von 2

sortieren nach:

Raster Liste

Eigenschaften dieser Produktart

NassbohrmaschinenSchaut man sich die Eigenschaften einer Nassbohrmaschine an, erkennt man die Faktoren, die eine gute Kernbohrmaschine ausmachen. Grundsätzlich kann man sagen, dass es sich bei der Nassbohrmaschine um eine Kernbohrmaschine handelt, die eine aktive Wasserkühlung besitzt.

Während die Kernbohrmaschine lediglich einen Absauger als Zubehör besitzt, wird bei der Nassbohrmaschine ein Schlauch befestigt, der konstante Mengen von Wasser auf die Bohrfläche fließen lässt. So wird nicht nur der Bohrer mitsamt Bohrmaschine gekühlt, auch die Werkstoffe werden so auf einer angenehmen Temperatur gehalten.

Das hat den Grund, dass Fliesen bei hohen Temperaturen zermürbt werden können. Gerade beim Bohren mit Diamant entstehen sehr hohe Temperaturen, die mit einer solchen Wasserkühlung verhindert werden wollen. So können Fliesen sehr schnell, präzise und sauber bearbeitet werden.

Eine Nassbohrmaschine wird – genau wie eine Kernbohrmaschine – mit der Hand geführt. Die Bohrmaschine muss gut in der Hand sitzen, weswegen viele Hersteller einen zweiten Haltegriff installiert haben. So können Ungenauigkeiten bei der Führung verhindert werden. Wer besonders genau arbeiten möchte, der greift auf einen Bohrständer zurück, der ein stationäres und genaues Arbeiten ermöglicht. Mit einer solchen Fixierung sind Sie in der Arbeitsumgebung aber sehr eingeschränkt. Normalerweise ist eine Nassbohrmaschine aber ein mobiles Gerät für den Hausgebrauch.

Eibenstock DeWalt
Gründungsjahr 1919 1924
Besonderheiten
  • Export erfolgt in 45 Länder weltweit
  • im Jahre 1960 erfolgte die Entwicklung der ersten Schlagbohrmaschine der DDR
  • gemeinsam mit Black & Decker eine Marke der Firma Stanley Black & Decker Deutschland GmbH
  • die gelbe Produktfarbe ist das Markenzeichen von DeWalt

Wie bereits erwähnt, ähneln sich die Kernbohrmaschine und die Nassbohrmaschine in vielen Punkten. Es gibt allerdings eine Sache, bei der sie sich stark unterscheiden – die Flächen, die gebohrt werden können. Bei einer Kernbohrmaschine wird die Bohrmaschine mitsamt Bohrer für Fliesen im sanitären Bereich oder Beton in der Elektroinstallation genutzt. Da bei einer Nassborhmaschine mit Wasser gearbeitet wird, dürfen Sie die Bohrmaschine keinesfalls bei der Elektroinstallation verwenden.

Tipp! Lesen Sie sich die Empfehlungen der Hersteller durch und richten Sie sich an die Erfahrungen der Kunden. Selbst ein Testbericht wird Ihnen sagen, dass die Nassbohrmaschine niemals in Kombination mit einer Elektroinstallation genutzt werden darf. Die Flüssigkeit ist bei Elektroleitungen zu gefährlich und könnte Sie verletzen.

Allerdings kann die Nassbohrmaschine immer dann eingesetzt werden, wenn keine elektrischen Leitungen in der Nähe sind. Der Haupteinsatzort sind sanitäre Anlagen. Hier werden bevorzugt Fliesen gebohrt. Allerdings können Sie die Nassbohrmaschine auch bei Glasfliesen, Steinen, Klinker, Tonrohr, Keramiken, Granit oder Naturstein einsetzen. Letztere werden oft von Gärtnern mit einer Nassborhmaschine mit sehr hohem Drehmoment bearbeitet.

Zusammenfassung aller Merkmale

  • Bohrmaschine besitzt keinen Schlag
  • Bohrmaschine für Sanitärinstallation
  • Bohrdurchmesser bis zu 68 mm
  • zahlreicher Zubehör wie Haltegriffe, Bohrfutter, Bohrer, Akku und Ersatzteile käuflich zu erwerben

Weiteres Zubehör kann online eingekauft werden

Eine Nassbohrmaschine ist eine Maschine, die mit der Hand geführt wird. Im Shop finden Sie zahlreiche Angebote, die Sie günstig kaufen und bestellen können – der Versand erfolgt im Anschluss. Wenn Sie eine Nassbohrmaschine allerdings stationär und präzise nutzen möchten, können Sie auf Bohrständer zurückgreifen. In diese Ständer werden die Nassbohrmaschinen eingesetzt, sodass Sie Werkstoffe dann in eine Führungsschiene einspannen können. Gerade in der Industrie werden solche Bohrständer gern genutzt.

Beim Bohren mit Nassbohrmaschinen kommt es auch auf die Leistung an. Hier definiert das Drehmoment die Stärke der Bohrmaschine. Je höher das Drehmoment, desto besser die Bohrmaschine.

  • Bei Naturstein benötigen Sie Drehzahlen von 1.500 bis 2.000 U/min.
  • Bei Fliesen reichen 1.500 U/min aus.

Informieren Sie sich im Testbericht, welche Maschine Sie für welchen Werkstoff benötigen. Oft gibt es Geräte mit passendem Zubehör. So ist die aktive Drehzahlregelung eine gern gesehene Funktion. Auf diese Weise können Sie die Maschine nach Belieben auf verschiedene Einsatzorte einstellen.

Tipp! Neben der Leistung kommt es aber auch auf den passenden Bohrer an. Hier sollten Sie stets den passenden Satz von Bohrern zur Hand haben. Achten Sie zudem auf das Bohrfutter, sodass die Bohrer auch eingesetzt werden können. Übliche Größen sind hier 6 bis 68 mm an Durchmesser. Im Internet finden Sie stets den passenden Bohrer für die Werkstoffe.

Wenn Sie eine Nassbohrmaschine mit Akku gekauft haben, dann sollten Sie stets die passenden Ersatzteile zur Hand haben. Hier empfehlen wir einen Ersatzakku, sowie ein passendes Ladegerät. Das Ladegerät sollte eine solche Leistung aufweisen, dass beide Akkus schnell aufgeladen werden können. So sparen Sie Zeit. In der Regel sind Nassbohrmaschinen mit Akku aber sehr selten, da sie nicht die nötige Leistung erbringen, um präzise zu bohren.

Vor- und Nachteile einer Nassbohrmaschine

  • für harte Materialien wie Kerami, Fliesen, Stein, Granit geeignet
  • sehr hohe Leistung möglich
  • präzise Bohrungen und damit sehr genaues Arbeiten möglich
  • vermeiden Sie die Nutzung bei Elektroinstallationen

Nassbohrmaschinen im Shop kaufen

Wie der Testbericht zeigt, handelt es sich bei der Nassbohrmaschine um eine präzise Bohrmaschine, wenn Sie Fliesen, Stein oder Granit bohren möchten. Dabei dient das Wasser als Kühlwasser, um den Stein und die Maschine nicht zu überlasten. Gerade bei sanitären Anlagen wird die Nassbohrmaschine gern eingesetzt. Wenn Sie allerdings im Garten einen riesigen Stein bohren möchten, ist die Nassbohrmaschine die einzig richtige Wahl. Damit Sie Ihren Testsieger auch finden, können Sie einen Blick ins Internet werfen. Hier finden Sie beste Preise und aktuelle Angebote. Wer ein Produkt nicht neu kaufen möchte, kann es auch gebraucht erwerben. Alternativ lassen sich Nassbohrmaschinen auch mieten oder leihen, sofern Sie sie nur für den einmaligen Gebrauch benötigen.