Sicherheitshinweise für Bohrmaschinen

Einhell TH-DY 500 E TrockenbauschrauberEgal ob Sie die Bohrmaschine im Eigenheim oder in der Industrie nutzen, es muss zu jeder Zeit an die eigene Gesundheit gedacht werden. Gerade in der Industrie können Unfälle sehr schwerwiegende Folgen haben. Damit solche Unfälle mit der Bohrmaschine vermieden werden können, gibt es einige Sicherheitshinweise, die beachtet werden sollten. Dabei ist es enorm wichtig, dass sich die Person vor der Nutzung genau informiert. Nur selten passieren Unfälle bei Personen, welche die Maschine und dessen Risiken genau kennen und wissen, wie vorzugehen ist.

Die Umgebung und die bedienende Person

Beim arbeiten mit der Bohrmaschine ist die Einhaltung der Sicherheitshinweise sehr wichtigGreifen Sie zu einer Bohrmaschine, sollten Sie immer zuerst auf Ihre Umgebung achten. Meist passieren im Haushalt oder im Handwerk die Unfälle in den Situationen, bei denen die Umgebung ungünstig ist. Das mag beim Lesen zwar seltsam klingen, doch kann ein Beispiel die Sache sicherlich etwas deutlicher machen.

Möchten Sie ein Bild aufhängen und greifen hierfür zu einem Bohrhammer oder einer Schlagbohrmaschine, dann sollte Ihnen klar sein, dass diese Bohrmaschine eine enorme Kraft besitzt. Würden Sie die Maschine jetzt an die entsprechende Stelle setzen und rechts und links befänden sich noch Regale auf engem Raum, so kann es passieren, dass Sie beim Bohren an eben diesen Regalen anecken.

Sie würden ins Schwanken geraten und womöglich hinfallen. Eine gefährliche Situation wäre geschaffen. Achten Sie beim Bohren also immer auf Ihre Umgebung und gehen Sie ganz sicher, dass sich keine Utensilien in der Nähe befinden, die umfallen können!

Im nächsten Schritt sollten Sie sich um Ihre eigene Sicherheit kümmern. Zwar tragen nur wenige Menschen Schutzbrillen oder Handschuhe beim Bohren, doch können diese enorm praktisch sein. Gerade wenn Sie Bohrungen an der Decke durchführen, fallen die Späne womöglich in Ihr Auge. Sie verlieren die Übersicht, lassen die Maschine fallen und schon wäre eine gefährliche Situation geschaffen. Bei Arbeiten über Kopf greifen Sie also immer zu einer passenden Schutzbrille, die Ihre Augenpartie umschließt.

Handschuhe machen immer dann Sinn, falls Bohrungen an engen Stellen durchgeführt werden. Oft werden Teile mit einer Hand festgehalten, während die Bohrmaschine mit der anderen Hand an die Stelle gedrückt wird. Damit hier keine Verletzungen an der Hand entstehen, kann ein Handschuh empfehlenswert sein.

Tipp! Bei der Wahl der Kleidung oder des Schmucks empfehlen sich eng anliegende Utensilien. Auch das Tragen von Ketten, Ringen, Armbändern oder Uhren ist nicht empfehlenswert. Die Ketten könnten sich beim Nutzen der Maschine in der Rotation der Bohrmaschine verhaken. Ist die Kleidung zu weit, kann auch diese sich in der Bohrmaschine verfangen – diese Verletzungen sollten vermieden werden.

Weitere Sicherheitsutensilien für den Nutzer

Sicherheitsmaßnahme zu schützendes Körperteil
Gehörschutz Ohr
Schutzbrille Augen
Mundschutz Lunge
Handschuhe Hände, Knochen
Arbeitssicherheitsschuhe Füße, Knochen

Vor- und Nachteile von Sicherheitsmaßnahmen beim Bohren

  • Risiko der Verletzung ist geringer
  • nur geringe Mehrkosten
  • Sicherheit ist gewährleistet
  • zusätzlicher Kauf von Arbeitskleidung

Die Sicherheit beim Nutzen der Maschine

Bevor eine Bohrmaschine genutzt wird, sollten einige Dinge kontrolliert werden. Gerade bei elektrisch angetriebenen Geräten prüfen Sie vor dem Bohren immer die Intaktheit der Kabel. Weisen die Kabel Bruchstellen oder blanke Stellen auf, so ist von einem Bohren abzuraten. In diesem Fall muss das Kabel gewechselt oder die Maschine ausgetauscht werden – im Shop finden Sie sowohl Einzelteile, als auch komplett neue Maschinen. Ist das Kabel intakt, kümmern Sie sich um das Bohrfutter selbst. Kann dies noch immer fest greifen, ist das Bohren ohne Probleme möglich. Fühlen sich die eingelegten Bohrer allerdings locker an, dann ist das Bohrfutter zu wechseln.

Wenn Sie das Bohrfutter und auch die Bohrer wechseln, muss die Maschine immer vom Strom genommen werden. Wäre die Maschine noch eingeschaltet, so kann es passieren, dass Sie auf einen Knopf gelangen und sich die Maschine in Gang setzt. Beim Wechseln der Bohrer oder des Futters können somit Verletzungen – Quetschungen – entstehen. Ist der Bohrer eingelegt, sollte darauf geachtet werden, dass dieser nicht wackelt.

Tipp! Prüfen Sie es ruhig mehr als einmal, damit Sie sich ganz sicher sein können.

Neuen Kommentar verfassen