Handbohrmaschinen – die kompakten und leichten Bohrmaschinen

HandbohrmaschinenEine Handbohrmaschine ist eine Bohrmaschine, die elektrisch oder manuell mit der Hand geführt wird. Dabei zeigt der Test, dass sowohl Schlagbohrmaschinen, als auch Akku-Bohrschrauber zur Kategorie der Handbohrmaschinen gehören. Anders als stationäre Standbohrmaschinen kann ein Handbohrer mobil und individuell im Alltag eingesetzt werden. Wir erklären Ihnen, worauf es bei einer Handbohrmaschine alles ankommt.

Handbohrmaschinen Test 2016

Ergebnisse 1 - 4 von 4

sortieren nach:

Raster Liste

Wissenswertes auf einen Blick

HandbohrmaschinenSollten Sie sich eine Bohrmaschine kaufen wollen, so überlegen Sie zunächst, für welchen Einsatzort Sie die Maschine benötigen. Möchten Sie einfache Bretter oder Platten präzise bohren, kann eine stationäre Standbohrmaschine sinnvoll sein. Hier werden Platten und Bretter eingespannt und Sie können die Bohrposition präzise bestimmen. Sollten Sie allerdings viel Wert auf Mobilität legen, dann ist eine Handbohrmaschine die beste Wahl.

Eine Handbohrmaschine wird auch als normale Bohrmaschine bezeichnet, welche Sie mit der Hand betreiben. Früher galten manuelle Bohrmaschinen als Handbohrmaschinen. Heute sind alle elektrischen und druckluftbetriebenen Bohrmaschinen mit geringem Gewicht als Handbohrer ausgezeichnet. Unter einer manuellen Handbohrmaschine versteht man ein einfaches Gerät, welches mit reiner Muskelkraft betrieben wird. So kann eine Kurbelbohrmaschine als Handbohrmaschine bezeichnet werden. Mit der Kurbelbohrmaschine wird der Spiralbohrer langsam in das Werkstück gebohrt. Meist wurden diese Geräte aber nur für Holz genutzt. Wenn Sie Metall bohren möchten, sollten Sie auf die modernen Handbohrmaschinen zurückgreifen.

Eine Handbohrmaschine ist dann eine Handbohrmaschine, wenn Sie das Gerät komplett in Ihren Händen tragen können. Egal ob die Maschine mit einer Hand oder mit zwei Händen gehalten werden muss. Wird die Bohrmaschine allerdings an einem Bohrständer befestigt, verliert sie diesen Titel.

Tipp! Wer eine Handbohrmaschine kaufen möchte, sollte auf den gewünschten Einsatzort und das zu bearbeitende Material achten.

Die verschiedenen Varianten einer Handbohrmaschine im Überblick

Wenn Sie Leicht-, Normal- oder Hartbeton bohren wollen, dann greifen Sie zu einer mobilen Schlagbohrmaschine oder zu einem Bohrhammer. Letzterer besitzt seinen Namen, da er einen eingebauten Schlag integriert hat. Im Vergleich hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass ein Hämmern oder ein Schlag sehr gute Ergebnisse liefert, wenn sehr sprödes Material gebohrt werden muss. Achten Sie beim Kauf auf die richtige Schlagenergie und die passende Schlagzahl. Letztere gibt an, in welcher Frequenz der Bohrer auf das Material trifft.

Eine Schlagbohrmaschine kann nicht nur schlagen, sondern auch normal bohren. Hier sind gerade die Bohrmaschinen von Bosch sehr beliebt. Laut Erfahrungen haben sie eine hohe Lebenserwartung und bieten beste Qualitä. Die Schlagbohrmaschine ist ein Kombi-Gerät und kann den Schlag ein- oder ausschalten.

Silverline Draper Kids at work
Gründungsjahr 1999 1919 1992
Besonderheiten
  • hoher Maßstab an Qualität, der kontinuierlich durch die Zertifizierung nach ISO-9001 überprüft wird
  • über 5.000 Produktreihen im Sortiment
  • nur englischsprachige Firmenseite
  • rund 50.000 qm² Lagerfläche für Produkte aller Art
  • Spezialist für Kinderwerkzeug
  • Bietet vor Ort eine exklusive Kinderbaustelle

Schalten Sie den Schlag aus, erhalten Sie einen normalen Bohrschrauber. Der Bohrschrauber besitzt lediglich eine Rotation, die von der Drehzahl und dem Drehmoment bestimmt wird. Je höher das Drehmoment, desto besser die Leistung. Gerade für Materialien, wie Holz, Kunststoff oder Metall benötigen Sie eine Bohrmaschine ohne Schlag. Das Hämmern würde das Material zerstören – das wollen Sie beim Bohren schließlich vermeiden.

Jede Handbohrmaschine kann zudem mit einem Akku betrieben werden. In diesem Fall sparen Sie sich das Kabel und können das Gerät noch mobiler nutzen. Gerade wenn Sie schwer zugängliche Stellen bohren möchten, kann ein Akku-Bohrschrauber wahre Wunder vollbringen. Im Shop können Sie sich jede Bohrmaschine mitsamt passendem Zubehör und Ersatzteile bestellen. Sichern Sie sich beste Preise, um ein gutes Schnäppchen zu machen – in der Regel erfolgt der Versand anschließend zeitnah.

Die Handbohrmaschine im Überblick

  • Bohrmaschine besitzt wahlweise einen oder keinen Schlag
  • Bohrmaschine, die mit der Hand geführt werden kann
  • früher galten manuelle Bohrmaschinen als Handbohrmaschinen
  • Bohrmaschine für den Industrie- und Hausbedarf
  • zahlreicher Zubehör käuflich (Bohrer, Bohrfutter, Haltegriffe, Akku, Ladegerät)

Das passende Zubehör

Eine Handbohrmaschine ist eine normale Bohrmaschine, wie man sie nahezu überall kaufen kann. Da fast jede Bohrmaschine, die mit der Hand geführt werden kann, als Handbohrmaschine zählt, gibt es auch etliche Zubehörartikel oder Ersatzteile.

Wer seine Handbohrmaschine beispielsweise nicht mit einer Hand führen kann, der kann sich im Shop einen Haltegriff kaufen. Laut Erfahrungen sind diese gerade bei Frauen sehr gern gesehen. Manche Bohrmaschinen – gerade die Bohrhämmer – haben ein hohes Eigengewicht. Das liegt an dem Motor, der im Inneren der Maschine verstaut ist.

Wenn Sie einen Akku-Bohrschrauber kaufen, benötigen Sie natürlich auch noch den passenden Akku. Hier empfehlen wir einen Li-Ion-Akku, da dieser keinen Memory-Effekt besitzt. Sie können Ihren Akku also so oft aufladen, wie Sie es möchten. Vor einem Ladevorgang müssen Sie ihren Akku auch nicht erst komplett entladen, wie man es von früher bzw. anderen Akkus kennt. Haben Sie sich für einen Akku entschieden, sollten Sie die Preise der Ladegeräte zum Vergleich stellen.

Tipp! Achten Sie auf die Kompatibilität zu Ihrer Handbohrmaschine und achten Sie außerdem darauf, dass das Ladegerät schnell auf- und entladen kann.

Damit Ihre Bohrmaschine auch bohren kann, benötigen Sie natürlich auch den passenden Bohrer. Machen Sie den Preisvergleich im Internet und kaufen Sie sich den richtigen Bohrer für das passende Material. Stimmen Sie den Bohrer auf das Material ab und verwenden Sie beispielsweise niemals einen Stein- oder Betonbohrer, wenn Sie Metall oder Holz bohren möchten. Andernfalls würden Sie das Material und im schlimmsten Fall auch den Bohrer selbst zerstören.

Vor- und Nachteile einer Handbohrmaschine

  • kann manuell oder mit Akku betrieben werden
  • je nach Bohrer sowohl für harte, als auch weiche Materialien geeignet
  • geringes Gewicht
  • hohe Mobilität
  • hohe Leistung
  • niedrige Anschaffungskosten
  • der manuelle Betrieb ist sehr kräftezehrend

Handbohrmaschinen jetzt ordern

Jede Bohrmaschine, die mit einer oder zwei Händen geführt werden kann, gilt allgemein als Handbohrmaschine. Dabei ist es egal, ob sie mit oder ohne Schlag betrieben wird. Wenn Sie eine Handbohrmaschine kaufen möchten, können Sie dies wahlweise im Internet-Shop erledigen. Hier können Sie gebraucht oder neu einkaufen und dabei auch brandneue Produkte als Schnäppchen kassieren. Alternativ lassen sich Handbohrmaschinen aber auch mieten oder leihen, sofern Sie sie nur für die einmalige Verwendung benötigen. Sollten Sie eine Handbohrmaschine allerdings mehr als einmal verwenden können, so lohnt sich in der Regel die Anschaffung.