Diamantbohrmaschinen – die Bohrmaschinen für härteste Materialien

DiamantbohrmaschinenDiamantbohrmaschinen kommen im Eigenheim nur selten zum Einsatz. In der Industrie werden sie allerdings gerne und oft genutzt. Dabei muss eine Diamantbohrmaschine ganz besondere Faktoren aufweisen, damit selbst härteste Materialien durchbohrt werden können. Welche Faktoren das sind, verraten wir Ihnen im nachfolgenden Test.

Diamantbohrmaschinen Test 2016

Ergebnisse 1 - 4 von 4

sortieren nach:

Raster Liste

Das Grundlegende auf einen Blick

DiamantbohrmaschinenGrundsätzlich ist eine Diamantbohrmaschine eine Bohrmaschinenart, welche allerdings eine starke Leistung aufweisen kann. So werden Diamantbohrmaschinen mit Leistungen von 1.600 Watt an den Kunden geliefert. Zum Vergleich – eine normale Bohrmaschine hat eine Leistung zwischen 750 und 1.000 Watt.

Eine Diamantbohrmaschine wird meist mit der Hand geführt. Allerdings gibt es auch Varianten, bei denen die Bohrmaschine in eine Führung eingeklemmt wird. Letzteres gilt vor allem in der Industrie, wenn man Vorgänge auf beste Weise automatisieren möchte. Hier macht es keinen Sinn, wenn man jeden Bohrvorgang per Hand einleiten müsste – die Produktionszeiten wären in diesem Fall zu hoch. Durch das Automatisieren werden somit die Durchlaufzeiten verringert, welche wiederum zu einem geringeren Preis führen.

Wenn Sie sich eine Diamantbohrmaschine kaufen, sollten Sie zudem auf den richtigen Bohrer achten. Wählen Sie ausschließlich die Bohrer, die als Testsieger ausgezeichnet sind. Vergleichen Sie Empfehlungen der Hersteller mit den Erfahrungen anderer Kunden, um gute Angebote zu finden. Ein Diamantbohrer ist ungemein wichtig, wenn Sie harte Materialien bohren möchten. Mit einer Diamantbohrmaschine werden allerdings keine Diamantflächen durchbohrt, vielmehr steht der Name der Bohrmaschine dafür, dass hier sehr harte Materialien gebohrt werden. Beispielsweise können Sie Fliesen, Beton oder Klinker damit sehr einfach bearbeiten.

Normalerweise würde man für Leicht- oder Normalbeton einen Bohrhammer nutzen. Dieser kann allerdings keine großen Löcher bohren. Hier werden meist nur Durchmesser bis zu 13 mm gebohrt. Ein Diamantbohrer hat in der Mitte eine Führung und am äußeren Rand einen zylindrischen Körper, der an der Vorderseite mit Diamantspitzen versehen ist. Diese zylindrischen Körper gibt es in allen möglichen Größen. Wenn Sie den Bohrer mitsamt Bohrmaschine ansetzen, können Sie so große Zylinder ausfräsen. Diese Technik wird vor allem beim Erstellen von Steckdoseneinschüben genutzt. Klempner nutzen Diamantbohrmaschinen dann, wenn sie Rohre verlegen möchten.

Tipp! Eine Diamantbohrmaschine ist also nicht für das Bohren von Diamant zuständig, sondern ist mit Diamantsplittern versehen, sodass sie runde Zylinder aus der Wand bohren und entnehmen können. Die Einsatzgebiete sind allerdings sehr speziell, weswegen dieses Produkt nur selten eingesetzt wird.

Wenn Sie dennoch einmal eine Diamantbohrmaschine nutzen möchten, können Sie ein Produkt auch mieten oder leihen. Die Preise sind hier wesentlich geringer, als wenn Sie sich einen Diamantbohrer mitsamt Bohrmaschine kaufen. Möchten Sie dennoch ein Gerät dieser Art erwerben, können Sie ihn im Online-Shop bestellen – der Versand erfolgt direkt nach dem Kauf.

Eibenstock Milwaukee Makita
Gründungsjahr 1919 1924 1915
Besonderheiten
  • Elektrowerkzeuge werden in über 50 Länder exportiert
  • Produktion im Erzgebirge/ Deutschland
  • eine Marke der TTI Gruppe
  • mehr als 500 Werkzeuge und 3.500 Zubehörteile im Sortiment
  • spezialisiert auf die Produktion von Werkzeugen für Handwerker
  • mehr als 1.000 Profigeräte im Sortiment

Der Softschlag als Zubehör

Wenn Sie sich manche Produkte im Shop anschauen, werden Sie feststellen, dass manche Modelle einen Softschlag besitzen. Dabei handelt es sich um einen leichten Schlag, der aber nicht mit dem Schlag einer Schlagbohrmaschine verwechselt werden darf. Bei einem Softschlag ist die Schlagenergie so gering, sodass sie Klinker oder Fliesen sehr fein durchbohren können, ohne dass sich Risse bilden. Bei der normalen Rotation könnten diese entstehen, was man natürlich vermeiden möchte. Wenn Sie einen Diamantbohrer mitsamt Bohrmaschine kaufen, achten Sie auf die Angaben der Hersteller und starten sie einen Vergleich der Erfahrungsberichte.

Weiteres Zubehör und Ersatzteile

Eine Diamantbohrmaschine wird im Haushalt für das Bohren von Steckdosen und Rohren genutzt. Da es beim Bohrvorgang zu einer großen Dreckbildung kommt, besitzen manche Bohrmaschinen zusätzlichen Zubehör. So gibt es immer öfter Diamantbohrmaschinen mit guter Saugkraftunterstützung. Dabei handelt es sich um einen Absauger, welcher den Dreck direkt aus dem Loch saugt, während Sie noch bohren. Gerade bei Steckdosen ist dies sehr wichtig.

Desweiteren muss eine Maschine dieser Art gut geführt werden, wenn Sie perfekt bohren wollen. Aus diesem Grund gibt es Haltegriffe und spezielle Führungsschienen, die Sie online bestellen können. Die Haltegriffe sorgen für den nötigen Halt, die Führungsschienen sorgen für ein genaues Einführen des Bohrers in das entsprechende Loch.

Wer Ersatzteile für seine Diamantbohrmaschine benötigt, kann sich die Angebote ebenfalls im Shop anschauen. Hier finden Sie Bohrköpfe, Bohrfutter, Bohrer und viele weitere Produkte, die Sie für das Bohren gut gebrauchen können. Sichern Sie sich beste Preise und freuen Sie sich über einen zügigen Versand!

Vor- und Nachteile einer Diamantbohrmaschine

  • sehr leistungsstark
  • hohe Lebenserwartung
  • für harte Materialien geeignet
  • Bohrer für große Löcher
  • ideal zum Bearbeiten von Fliesen, Beton und Klinker
  • hoher Anschaffungspreis

Diamantbohrmaschinen günstig bestellen

Im Test hat sich gezeigt, dass die Diamantbohrmaschine weniger den eigentlichen Diamant durchbohrt, als vielmehr Löcher für Rohre und Steckdosen schafft. Dabei ist der Bohrer lediglich mit Diamantsplittern versehen, sodass selbst Beton einfach durchbohrt werden kann, wofür man normal einen Bohrhammer benötigen würde. Im Shop können Sie sich beste Diamantbohrmaschinen zu günstigen Preisen sichern. Alternativ lassen sich Bohrmaschinen auch leihen oder mieten, für den Fall, dass Sie sie nur einmalig benötigen.